Aktuell

Wir informieren Sie über Entwicklungen unseres Unternehmens

Das AMD-Netz informiert über altersabhängige Makuladegeneration - unterstützt von OmniVision®

Alters­abhängige Makula­degeneration - wie erkennt man diese Erkrankung und wie entwickelt sie sich?

Das AMD-Netz bietet mit Unterstützung der OmniVision® eine digitale 60-Minuten-Patientenveranstaltung mit kurzem Expertenvortrag an.  Anschließend können Fragen gestellt werden und es findet ein Austausch mit anderen Teilnehmenden statt. Außerdem können kostenlose Muster von CentroVision®, der Nr. 1 bei Augenvitaminen1, und Patientenbroschüren angefragt werden.

Die alters­abhängige Makula­degeneration (AMD) ist in Deutschland und in anderen Indus­tri­e­staa­ten die häufigste Augenerkrankung, die zu Seh­ein­schränkungen führt. Etwa jede*r Dritte der über 70-Jährigen ist betroffen und davon entwickelt jede*r Fünfte bis Zehnte eine fort­ge­schrittene AMD. Eine Studie an der Augenklinik Bonn hat messbare Anzeichen, sogenannte Biomarker, für das Fortschreiten des Krank­heits­pro­zes­ses untersucht, um die Krankheit möglichst früh zu entdecken und um deren Verlauf besser vorhersagen zu können.

Experte für dieses Thema ist PD Dr. Thomas Ach, leitender Oberarzt und stell­ver­tre­ten­der Klinikdirektor der Universitäts-Augenklinik Bonn. Er hat in Würzburg und in Alabama Grund­lagen­forschung zur AMD betrieben und ist dafür ausgezeichnet worden.

Die Veranstaltung findet statt am 12. Mai 2022 um 17 Uhr und dauert ca. 60 Minuten.

Nutzen Sie das kostenlose Angebot der Patienten­gespräche per Zoom und melden Sich an unter
www.amd-netz.de/ver­anstaltungs­anmeldung.

Das AMD-Netz engagiert sich unter den Leitgedanken Informieren – Vernetzen – Gestalten für Patienten, die an einer Altersabhängigen Makuladegeneration erkrankt sind.

1 Insight Health, Markt: Augentonika und -vitamine, Marke CentroVision®, Umsatz MAT 02/2022.

 

Die Not im Auge: OmniVision hilft der Ukraine

Die Ukraine wurde in kürzester Zeit zum Katastrophengebiet. OmniVision hat den dringenden Handlungsbedarf auch im ophthalmologischen Bereich schnell erkannt und eine großzügige Lieferung für die augenärztliche Notfallversorgung auf den Weg gebracht. Für ein Krankenhaus in Kharkiv konnte OmniVision 10 Paletten mit essenziellen Arzneimitteln und Medizinprodukten bereitstellen. Enthalten waren neben Antiinfektiva und Glaukom-Präparaten auch eine Reihe verschiedener Benetzungsmittel, die auf Grund der starken Umweltbelastung in der Luft eine wichtige Rolle spielen. Patrick Hoffmann, Geschäftsführer von OmniVision, erläutert: „Das Leid der ukrainischen Bevölkerung hat uns zutiefst erschüttert. Dass auch die Augengesundheit eine wichtige Rolle spielt, geht bei vielen Spendenaktionen unter. Wir freuen uns daher sehr, dass wir hier unseren ganz konkreten Beitrag leisten können. Genauso wichtig ist uns, dass Geflüchtete in Deutschland die Hilfe erfahren, die sie brauchen.“ Die Geschäftsleitung engagiert sich mit persönlichem Einsatz für die individuelle Unterbringung einer ukrainischen Familie, die herzlich aufgenommen wurde. Darüber hinaus haben verschiedene Anlaufstellen für die augenärztliche Versorgung bereits Ophthalmika erhalten, um in Deutschland angekommene ukrainische Patienten zu behandeln.  

Das AMD-Netz feiert Jubiläum

Mehr zu altersbedingter Makuladegeneration

10 Jahre AMD-Netz: Das sind 10 Jahre Einsatz für den Erhalt der Lebensqualität Betroffener. Wir gratulieren herzlich zu diesem Meilenstein und wünschen noch viele erfolgreiche Jahre im Dienst der AMD Patienten.

Das AMD-Netz ist ein Zusammenschluss von Experten rund um die altersabhängige Makula-Degeneration (AMD), der Betroffene und Angehörige mit einem breiten Informationsangebot unterstützt. Mit der Website, der Makula-App und der kostenlosen Beratungshotline bietet der Verein unabhängige, fundierte und geprüfte Informationen.

Als pharmazeutisches Familienunternehmen handeln wir täglich mit dem Bestreben, die Freude am Sehen für alle Menschen zu erhalten und zu verbessern. Uns ist es daher ein besonderes Anliegen, den AMD-Netz e.V. bei seiner wichtigen Arbeit im Bereich der Kommunikation zu unterstützen.

Informieren Sie sich gerne über unsere Mikronährstoffprodukte zur Behandlung bei trockener altersbedingter Makuladegeneration.

Allergiesaison

Augengesundheit

Mit strahlenden Augen durch die Allergiezeit

Tränende Augen bei Pollenflug? Grund dafür kann eine Allergie sein. Beschwerden lindern mit den Augentropfen von OmniVision ohne Konservierungsmittel.

Mehr zum Thema Allergische Augen